logo
logo
?>
AromaSoul

Rauhnächte – Dein goldener Faden fürs neue Jahr

Rauhnächte – Dein goldener Faden fürs neue Jahr

Rauhnächte und alles, was auch nur entfernt damit zu tun hat, scheinen en Vogue zu sein. Alleine das Überangebot an Büchern und Hörbuch-Downloads ist derzeit schier unglaublich. Da frage ich mich schon, wie viel Weisheit steckt da wirklich in der Tiefe drin oder ist es eher das Wissen darum, dass das Thema derzeit halt „gut geht“. Umso wichtiger, das Angebot gut zu sichten und nachzufühlen, was Dich wirklich in Deine ureigene Tiefe führt. Wie gut, dass es auch Angebote gibt, die sich wohlwollend abheben, von all den vielen Glitzerpuderstaub-Varianten.

Weniger ist mehr – dafür lieber tiefer

Ich persönlich praktiziere die Rauhnächte bereits seit vielen, vielen Jahren, lange schon bevor die 12 heiligen Tage und Nächte in aller Munde waren. Und ich liebe, liebe, liebe diese mystische Zeit soooooo sehr! Sie ist mir wahrhaft heilig und ich genieße es so sehr täglich in meinen Sacred Space einzutauchen und tiefe Verbindung zu mir und allem Sein zu knüpfen.

Worum geht es wirklich in den Rauhnächten?

Zum einen unterstützen Dich die Rauhnächte dabei, das fast vergangene Jahr wirklich abzuschließen und loszulassen. Revue passieren lassen, Dankbarkeit ins Leben zu senden, Learnings anzunehmen und zu integrieren. Zum anderen verbindest Du Dich mit Deinen Wünschen und Visionen fürs neue Jahr. Du setzt sozusagen Deine Samen für den kommenden Jahreszyklus und nutzt die folgende Zeit um Deine Saat zu hüten, zu pflegen und gedeihen zu lassen. Bringst also Deine Visionen auf die Erde und lebst die beste Version Deiner selbst.

Goldener Faden

So dienen mir die Rauhnächte immer schon als goldener Faden durchs Jahr. Mein Tagebuch wird zum Logbuch des neuen Jahres, gemeinsam mit innerem Kompass und goldenem Faden, entsteht so eine Art Leitstern, dem ich auf meinem Seelenweg folge. Ja, mir ist das eine so wertvolle und wahrlich heilige Zeit, die Heilung und Segen spendet.

Begleitung auf Seelenebene

Wen Du den Ruf verspürst Deine Rauhnächte einmal ganz anders, vielleicht viel bewusster, zarter, ruhiger, verbundener oder auch kraftvoller, intensiver, magischer und pulsierender zu verbringen, dann mag ich Dir die wundervolle Sacred Journey von Karin empfehlen. Karin begleitet mich mit ihrer transformierenden Arbeit ja schon ganz lange und es ist kein Geheimnis, dass ich wirklich liebe was sie tut und wie sie wirkt. Karins Arbeit ist ein ganz großes Geschenk und ihre Sacred Journey durch die Rauhnächte ein echtes Highlight. Die täglichen Meditationen und inspirierenden Impulse kommen bei Karin ganz unaufgeregt und ungekünstelt daher, ganz so wie es eben ihre Art ist. Offen, pur, echt und authentisch. Ohne pseudo-spirituelle Selbstbeweihräucherung.

Ich empfehle Dir diese besondere Reise von ganzem Herzen, mach Dir selbst eine heilige Zeit zum Geschenk. Und wenn Du Karins liebevoll kreierte Sacred Journey über diesen Link buchst, dann sende ich Dir ein wundervolles Worksheet zu. Darin teile ich meine ganz persönlichen Öle-Empfehlungen für diese geheimnisvolle Zeit mit Dir. Das eine oder andere Lieblingsrezept für Punsch & Co (natürlich mit ätherischen Ölen!) schmuggelt sich bestimmt auch mit hinein.

Wir können uns kein größeres Geschenk machen, als bewusste Zeit mit uns zu verbringen. Zeit, die uns in der Tiefe nährt und uns mit unserer Seelenessenz in Verbindung bringt. Zeit, für unsere Sacred Selfcare.

Wie Du auch Dein Zuhause mit ätherischen Ölen für diese geheimnisvolle Zeit vorbereiten kannst, verrate ich Dir in einem der nächsten Artikel.

Ein zauberhaftes 1. Adventswochenende
wünscht Dir

Deine Evelyn

Facebooktwittergoogle_pluspinterest

Leave A Comment